• seit 2000
    für Sie online
  • einfacher Kauf
    auf Rechnung
  • Lieferung
    mit DHL
  • Lieferung versandkostenfrei
    ab 80€ innherhalb Deutschlands

Chiptausch/Deaktivierung der Füllstandsanzeige für Canon Drucker

Sie haben noch einen alten Canon Drucker, der Ihre kompatiblen Druckerpatronen nicht erkennt ? Dann haben wir hier eine Anleitung für Sie, um ihn eventuell doch noch zu "überreden" Ihre alten Druckerpatronen zu akzeptieren. Diese Anleitung gilt wirklich nur für Canon Pixma Drucker der ersten Generation. Alle neueren Drucker arbeiten mit Druckerpatronen, die diese Probleme nicht mehr haben.

Achtung! Diese Anleitung zum Chip-Tausch und zur Deaktivierung der Füllstandanzeige gilt nur für folgende Canon Druckermodelle:

  • Canon PIXMA iP3600
  • Canon PIXMA iP4600
  • Canon PIXMA MP540
  • Canon PIXMA MP620
  • Canon PIXMA MP630
  • Canon PIXMA MP980

So tauschen Sie den Chip Ihrer Canon Druckerpatronen

  1. Entnehmen Sie die leere Druckerpatrone aus Ihrem Drucker.
  2. Merken Sie sich genau, wie und wo der Chip auf der Patrone angebracht ist.
  3. Entfernen Sie den Chip ganz vorsichtig von der Originalpatrone. Dies funktioniert z.B. durch vorsichtiges Hebeln mit einem Teppich - Messer oder Cutter.
  4. Kleben Sie den Chip der Originalpatrone mit doppelseitigem Klebeband auf die entsprechende Stelle Ihrer kompatiblen Patrone. Achten Sie darauf, dass Sie den Chip der originalen Cyan-Patrone auch auf die kompatible Cyan-Patrone setzen. Gleiches gilt auch für die anderen Patronen. Vertauschen Sie die Chips auf keinen Fall, da die Patrone sonst vom Drucker nicht richtig erkannt wird.
  5. Achten Sie beim Aufkleben des Chips darauf, dass die Fixierstifte der kompatiblen Patrone in den entsprechenden Bohrungen des Chips sitzen.
  6. Ihre kompatible Patrone ist jetzt einsatzbereit und kann verwendet werden.
  7. Selbstverständlich müssen etwaige Abdeckungen bzw. Versiegelungen der kompatiblen Patrone vor dem Einsetzen in den Drucker noch entfernt werden. Näheres sollte in der Anleitung bzw. im Beipackzettel der entsprechenden Patrone vermerkt sein.

Um jetzt auch Ihren Drucker einsatzbereit zu machen, müssen Sie noch die Tintenfüllstandsanzeige deaktivieren. WICHTIG! Sie können die Tintenfüllstandsanzeige nur dann deaktivieren, wenn die Originalpatrone vor dem Entfernen des Chips komplett leer gedruckt wurde. Sollte dies nicht der Fall sein, dann drucken Sie einfach weiter, bis die Patrone als leer angezeigt wird. 

Beseitigung der Fehlermeldung bei Canon Druckern

Nachdem Sie die umgebauten Patronen in Ihren Drucker eingesetzt haben, bekommen Sie eine Fehlermeldung. Dies ist vollkommen normal und wird im weiteren Vorgehen behoben. Folgende Fehlermeldungen können angezeigt werden:

  • 1) Der Tintenstand folgender Patrone konnte nicht ermittelt werden...
  • 2) Der Tintenbehälter folgender Patrone ist wahrscheinlich leer und sollte ersetzt werden

Diese Fehlermeldungen melden jeweils die Patrone, die Sie umgebaut haben. Je nach Druckermodell können Sie die Füllstandsanzeige jetzt auf eine der hier gezeigten Arten deaktivieren:

  • Tintenstrahldrucker mit zwei oder drei Tasten:

    Halten Sie die Taste für den Papiervorschub (gekennzeichnet durch einen Kreis mit einem Dreieck in der Mitte) so lange gedrückt, bis die Fehlermeldung von Ihrem Bildschirm verschwindet, bzw. bis der Drucker mit dem Druck beginnt.
  • Multifunktions- oder Fotodrucker mit Display:

    Je nach Modell müssen Sie hier entweder die „OK“ bzw. die „Stop“-Taste (gekennzeichnet durch einen Kreis mit einem Dreieck in der Mitte) so lange gedrückt halten, bis der Drucker wieder arbeitet.

Die Deaktivierung der Füllstandsanzeige muss für jede Patrone einzeln ausgeführt werden. Ist dies geschehen, dann wird die Fehlermeldung nicht mehr angezeigt und der Drucker arbeitet normal, jedoch ohne Anzeige des Füllstands. Sobald Sie wieder original Canon Druckerpatronen einsetzen, wird die Füllstandsanzeige wieder aktiviert und der Drucker arbeitet ganz normal weiter.

Sollte folgende Fehlermeldung ausgegeben werden:
„Es sind Tintenbehälterfehler aufgetreten,...“
Ist entweder der montierte Chip defekt, der Chip einer anders farbigen Patrone ist montiert worden (z.B. Chip der Magenta Druckerpatrone auf die kompatible Cyan Patrone) oder der montierte Chip ist falsch positioniert und wird vom Drucker erst gar nicht erkannt. Da der Drucker bei den kompatiblen Patronen jetzt keinen Füllstand mehr anzeigt, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie den Füllstand manuell überwachen. Sobald auch nur blasse Streifen auf Ihren Ausdrucken auftreten müssen Sie die entsprechende Patrone sofort wechseln, um den Druckkopf Ihres Geräts vor Beschädigungen zu bewahren.

Achtung! Der Umbau erfolgt auf eigene Gefahr und wir übernehmen keinerlei Haftung für etwaige Schäden an Ihrem Drucker.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
  
1190.03-1 Druckerpatrone ersetzt Canon CLI-521BK,...
Inhalt 12 Milliliter (0,33 € * / 1 Milliliter)
ab 3,99 € * 4,11 € *