• seit 2000
    für Sie online
  • einfacher Kauf
    auf Rechnung
  • Lieferung
    mit DHL
  • Versandkostenfrei
    ab 60€
  • Trusted Shops zertifiziert

Die verschiedenen Toner für Laserdrucker

farbiges TonerpulverBei allen Laserdrucker wird ein sehr feines Pulver, auf das Papier aufgetragen. Dieses Pulver wird Toner genannt. Der Toner besteht aus einer Zusammensetzung aus Kunstharzen, Pigmenten, magnetisierten Metalloxiden sowie verschiedenen Additiven. Tonerpartikel sind so winzig (ca. 5-30 µm), dass ihr physikalisches Verhalten mit dem von Flüssigkeiten vergleichbar ist. Da das Pulver Metalle enthält, sollte man es nie mit einem Staubsauger aufsaugen, durch die elektrostatische Aufladung kann einem ansonsten ein Stromschlag drohen. Hintergrund ist, dass weil der Toner an der elektrostatisch aufgeladenen Trommel haften bleiben soll. Also niemals saugen, immer nass wischen. Tonerpulver werden hauptsächlich in Kopierern und Laserdruckern verwendet. Verschiedene Toner unterscheiden sich je nach Art der Aufbringung auf das Papier.

Der Einkomponenten - Toner

wta-mitarbeiter mit recyceltem Toner

Dies ist der am einfachsten zu verwendende Lasertoner, da er mit dem Entwickler in einer sogenannten Kartusche bereits gemischt ist. Die Entwicklereinheit sorgt dafür, dass der Toner von der Entwicklerwalze und der lichtempfindlichen Trommel auf das Papier aufgetragen wird. Diese Tonerkartuschen sind sehr leicht zu handhaben, da die gesamte Einheit (Kartusche) in einem einfachen Schritt ausgetauscht werden kann. In diesem Bereich findet man auch die meisten recycelten Tonerprodukte. Der recycling Prozess bei diesem Kartuschen ist problemlos und ohne viel Aufwand möglich. Es gibt auch einfache Nachfüllsystem bei denen nur das Tonerpulver "nachgefüllt" wird und nicht die ganze Kartusche ausgetauscht werden muss. In diesem Bereich werden Sie kaum recycelte Produkte finden, da der Aufwand sich für die Recycler nicht lohnt und wenig Nutzen für die Umwelt.

 

Rico 2 Komponenten Toner

Der Zweikomponenten - Toner:

Wie der Name schon erahnen lässt, besteht dieser Lasertoner aus zwei verschiedenen Komponenten. Toner und Entwickler. Die als Entwickler benötigten Eisenpartikel werden nicht auf das Papier übertragen, sondern abgekratzt und in einem Resttonerbehälter im Inneren des Druckers gesammelt. Diese Technik ist druckerseitig aufwendiger, spart aber Toner. Daher wird dieser Toner hauptsächlich in Kopierern oder Digitaldruckmaschinen eingesetzt, die eine hohe Seitenleistung produzieren müssen. Da immer nur der Toner nachgefüllt werden muss, sind die Kosten der Toner sehr gering. Selbst der etwas teurere Austausch der Entwicklungseinheiten kommt hier  nicht wirklich zum tragen. Rechnet man es quer, heben Sich die Kosten durch den günstigen Toner wieder auf. Insgesamt ist dieses System kostengünstig.

 

Transferflüssigkeiten / Flüssigtoner:

Benötigt man eine sehr hohe Auflösung beim Druck, sollte man zu Laserdruckern greifen die mit Flüssigtonern arbeiten. Hierbei dreht sich die Entwicklerwalze durch eine Flüssigkeit in der die Farbpartikel eingemischt sind. Die Farbpartikel werden von der Walze aufgenommen und auf das Papier gebracht. Da die Farbpartikel in der Flüssigkeit sind, können sie winzige 1 µm klein sein. Das ermöglicht dann die hohe Auflösung. Eigentlich eine Kombination von Lasertechnik mit Druckertinte. Also ein Laserinkjetdrucker ?

Komplette Drucksysteme

Diese Spezialtoner finden Sie nur in Drucker, die eher an Offsetdruckmaschinen erinnern als an einen standart Laserdrucker wie Sie ihn kennen. Wie beim Offsetdruck müssen die Walzen für jede Farbe eine Umdrehung machen, um sie auf das Papier zu bringen. Daher gibt es für alle Farben immer einen separaten Tonerbehälter, in dem sich die Entwicklertrommel dreht. Das Übertragen von erhitzter Druckertinte wird gemeinhin auch als Auflaminieren einer Tonerschicht bezeichnet, da das Farbpigment sofort trocknet. Es ist keine zusätzliche Tonerfixierung erforderlich.

HP Indigo Drucksystem 

Ein HP Indigo Drucksystem für Electro lnk Flüssigtoner

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.