• seit 2000
    für Sie online
  • einfacher Kauf
    auf Rechnung
  • Lieferung
    mit DHL
  • Versandkostenfrei
    ab 60€
  • Trusted Shops zertifiziert

Was ist die Memjet-Drucktechnologie?

Mit dem EvoJet Office von Lomond wurde sie das erste mal eingeführt und liefert dort bereits jetzt schon beeindruckende Ergebnisse. In unserem breits veröffentlichten Bericht haben wir uns den neuen Tintenstrahldrucker genauer angesehen. Doch was ist die Memjet-Technologie und was sind Ihre Vor- bzw. Nachteile?

 

Starrer Druckkopf

 

Die MemJet-Technologie unterscheidet sich im Vergleich zur herkömmlichen Tintenstrahldrucker-Technologie durch einen statischen Druckkopf. Während bei einem handelsüblichen Tintenstrahldrucker der Druckkopf während eines Druckvorganges auf einer Schiene entlang fährt, besitzen Drucker die auf der Memjet-Technologie basieren einen starren Druckkopf der fest in der Druckereinheit sitzt. Dabei ergibt sich bereits der erste Vorteil gegenüber gewöhnlichen Tintenstrahldruckern, da die Wartungskosten durch die weniger beweglichen Teile weitaus geringer sind.

 

Hohe Druckgeschwindigkeiten

 

Bei einem fest sitzenden Druckkopf ist es möglich eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 60 Seiten/Min. zu erzielen. Dies war bisher nur mit einem Laserdrucker möglich. Dieser Rekordwert lässt sich durch eine höhere Anzahl an Druckdüsen erreichen. In der Regel finden bis zu 70.000 kleine Düsen auf einem für DIN-A4 ausgelegten Druckkopf platz. Bei einer solch hohen Anzahl an Druckdüsen erreicht die Größe eines Tintentropfens gerade einmal 1 Piktoliter. (Kleinstes Tropfen-Volumen unter allen Tintendruckern)

 

Vor- und Nachteile

 

Neben der bereits erwähnten hohen Druckgeschwindigkeit auf Laserdruckerniveau und den niedrigen Wartungskosten durch den starren Druckkopf, besitzt diese Drucktechnologie natürlich auch Nachteile. So wirkt sich die schnelle Druckgeschwindigkeit auch auf die Qualität der Ausdrucke aus. Besonders bei normalen Papier wirkt schwarze Tintenfarbe eher gräulich als tiefschwarz. Dieser Effekt lässt sich jedoch durch spezielles Fotopapier ausgleichen. Neben den geringen Wartungskosten fallen jedoch die Anschaffungskosten für einen Drucker, der auf der MemJet-Technologie basiert utopisch hoch aus. Oft kann man sich für das gleiche Geld auch 2 sehr gut ausgestatete Laserdrucker leisten. Auch die Druckerpatronen sind durch die großen Füllmengen relativ teuer in der Anschaffung, halten aber auch länger.

 

(Quelle des Bildes: Lomond EvoJet Office)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.