• seit 2000
    für Sie online
  • einfacher Kauf
    auf Rechnung
  • Lieferung
    mit DHL
  • Versandkostenfrei
    ab 60€

Was sind eigentlich Geldrucker und wie funktionieren sie?

Mit zwei Druckern der GelSprinterTM-Serie brachte Hersteller Ricoh im Sommer 2005 eine völlig neue Art von Druckern auf den deutschen Markt, die über eine alternative Drucktechnologie verfügten.

Ein Auslöser für die Entwicklung der Geldrucker waren die noch immer hohen Preise für Tintenpatronen. Basierend auf der Idee, die Verbrauchskosten zu reduzieren, entwarf Ricoh einen innovativen Ansatz, in dem der Druckertinte die Flüssigkeit entzogen wird. Das dadurch entstehende Gel benötigt weniger Platz, womit unterm Strich mehr Farbe in eine einzelne Druckerpatrone passt, wodurch die Reichweite erhöht wird.

Darüber hinaus bescheinigt Hersteller Ricoh seiner Schöpfung weitere positive Eigenschaften und Vorteile. Die Gel-Tinte besitzt eine erheblich zähere Konsistenz, weswegen sie im Vergleich zu herkömmlicher Druckertinte deutlich schneller trocknet. So kann ein Verwischen oder Verschmieren bei frisch gedruckten Dokumenten unterbunden werden. Gerade beim Duplexdruck ist es besonders praktisch, dass man nicht warten muss, bis die Tinte getrocknet ist, wodurch Druckaufträge dieser Art schneller erledigt werden können.

Das in den Druckerpatronen der GelSprinterTM-Geräte verwendete Flüssig-Gel basiert außerdem auf Pigmenten und nicht auf Farbstoff, wie dies bei Druckerpatronen sonst überwiegend der Fall ist. Diese sind, im Gegensatz zu dem nicht löslichen feinen Pulverfarbmittel, wasserlöslich. Das Flüssig-Gel hingegen wird aufgrund seiner Viskosität nicht vom Papier aufgesaugt, es bleibt zwischen den Faserschichten, wodurch das Verwischen der Farben verhindert wird. Darüber hinaus bescheinigt Hersteller Ricoh seinem Produkt eine ausgezeichnete Beständigkeit im Bezug auf Licht und Wasser sowie eine lange Lebensdauer der Ausdrucke.

Das Tanksystem bei Geldruckern

Ein weiteres Merkmal neben der außergewöhnlichen Druckertinte sind die zwei voneinander getrennten Flüssig-Geltanks. Dieses Doppeltanksystem umfasst neben der eigentlichen Tintenkartusche noch einen kleinen zusätzlichen Geltank direkt im Druckkopf. Beide Elemente sind über einen Schlauch miteinander verbunden. Wenn der Füllstand des Flüssig-Gels im Druckkopftank unter ein bestimmtes Niveau sinkt, wird er über den Schlauch von der großen Gelkartusche wieder aufgefüllt. Durch die Vakuumpverpackung soll es laut Herstellerangaben möglich sein, das Flüssig-Gel vollständig aus den Tanks zu saugen, wodurch es komplett und rückstandslos aufgebraucht werden soll. Gibt der Druckertreiber also die Information, dass der Vorrat an Flüssig-Gel verbraucht ist, bedeutet dies, der Haupttank ist tatsächlich vollkommen leer. Durch das noch im Druckkopftank enthaltene Flüssig-Gel können laufende Druckaufträge allerdings trotzdem noch problemlos ausgeführt werden.

Wie bereits erwähnt sind der Druckkopf und die Tintenpatrone bei den GelSprinterTM-Druckern voneinander getrennt. Außerdem ist der Druckkopf im Vergleich mit anderen Modellen dieser Druckerklasse mit 32,3mm auffallend breit, was sich positiv auf die Qualität und die Geschwindigkeit beim Drucken auswirken soll. Mit etwa 1 Megaspascal wird das Flüssig-Gel durch den Druckkopf gedrückt, normalerweise liegt dieser Wert deutlich niedriger. Da jeder Druckkopf über 384 Düsen verfügt, kann eine Auflösung von 1.200 dpi erreicht werden. Die Größe der Tropfen kann darüber hinaus gesteuert werden. Diese Eigenschaften garantieren laut Ricoh eine hervorragende Druckqualität bei Text und Bild. Unterstützt wird diese außerdem durch das Transferbandsystem, welches anstelle von Rollen zum Transportieren und Glätten des Papiers eingesetzt wird.

Die Geldrucker erreichen gute Platzierungen bei Druckertests

ricoh-aficio-sg-2100nBei Tests schneiden die Geldrucker im Vergleich zu Geräten mit herkömmlichen Technologien gut ab, wie beispielsweise hier nachzulesen ist: 12 Multifunktionsdrucker im Langzeittest. In dieser Gegenüberstellung belegte der Ricoh Aficio GX 3050SFN einen souveränen vierten Platz. Darüber hinaus konnte er sich erfolgreich in der Kategorie „Einfachste Bedienung“ gegen die Konkurrenz durchsetzen. Vor allem in Sachen Druckgeschwindigkeit können die GelSprinterTM-Drucker von Ricoh immer wieder Punkte einstreichen. Was die Druckkosten und die Qualität bei Schwarzweiß-Ausdrucken betrifft, waren die Geräte von Ricoh schon von Begin an immer ganz vorne dabei und konnten sich problemlos mit Laserdruckern messen. Allerdings sind die Ergebnisse bei Ausdrucken in Farbe nicht ganz so überzeugend und lassen sowohl was die Kosten als auch die Qualität betrifft noch Raum zur Verbesserung.

Das neuste Modell der Serie ist der Ricoh Aficio SG2100N.

Allgemein betrachtet hat sich diese alternative Technologie nicht wirklich gegen die Klassiker Tintenstrahldrucker und Laserdrucker durchgesetzt, ganz untergegangen ist sie allerdings auch nicht. Erfüllt ein Vertreter dieser Gruppe also die individuellen Ansprüche und passt zum spezifischen Druckbedürfnis, so kann sich die Anschaffung eines solchen Gerätes durchaus als sinnvoll und lohnenswert erweisen.

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
  
405532-1 405532 original Patrone für Gelsprinter, 1500...
Inhalt 1500 Seiten (2,48 € * / 100 Seiten)
ab 37,25 € *
  
405533-1 405533 Tintenpatrone für Gelsprinter Ricoh...
Inhalt 1000 Seiten (4,86 € * / 100 Seiten)
ab 48,63 € *
  
405535-1 405535 Tintenpatrone für Gelsprinter Ricoh...
Inhalt 1000 Seiten (4,86 € * / 100 Seiten)
ab 48,63 € *