• seit 2000
    für Sie online
  • einfacher Kauf
    auf Rechnung
  • Lieferung
    mit DHL
  • Versandkostenfrei
    ab 60€
  • Trusted Shops zertifiziert

Kabellos drucken mit e-Print, Airprint und Co.

Heutzutage besitzen die meisten Multifunktionsgerät mit integriertem Tintenstrahldrucker  entweder einen eingebauten Ethernet-Anschluß oder eine W-LAN Karte. Mit dieser lassen sich die Geräte ganz leicht in jedes Heimnetzwerk integrieren. Der Vorteil hierbei ist, dass jeder Computer der mit dem Netzwerk verbunden ist auf die Geräte und deren umfangreichen Funktionen jederzeit zugreifen kann. Zusätzlich stattet jeder Druckerhersteller seine Geräte mit speziellen Diensten aus, die das jeweilige Gerät erweitert und dem Nutzer die Möglichkeit zum komfortableren drucken ermöglicht. HP nennt diesen Service beispielsweise E-Print.

 

Schematische Darstellung für Airprint

 

Was ist e-Print?

 

Jedes Gerät, das von Hewlett Packard mit dem Siegel e-Print fähig ausgestattet ist, besitzt eine eigenständige E-Mail Adresse, auf die der Benutzer von überall auf der Welt aus Nachrichten bzw. zu druckende Dokumente schicken kann. Das Multifunktionsgerät sammelt diese Nachrichten, erstellt dann eine Liste mit den zu druckenden Dokumenten und druckt diese in richtiger Reihenfolge aus. Neben HP bietet Epson für ausgewählte Druckermodelle einen ähnlichen Service unter dem Namen Epson Connect an.

 

HP bietet für ausgewählte Druckermodelle zurzeit drei verschiedene Möglichkeiten für das Drucken von mobilen Endgeräten an:

 

  • HP e-Print (Drucken von mobilen Engeräten mit Hilfe einer einfachen E-Mail)
  • HP Mobile Apps und Treiber ( Ermöglicht das kabellose drucken, wenn eine integrierte Lösung nicht verfügbar ist.)
  • Apple Airprint (Standarddruckfunktion bei mobilen Geräten von Apple, die von e-print fähigen Druckern unterstützt wird).

 

 

Was ist Airprint?

 

Der von Apple entwickelte Service Airprint ermöglicht es Benutzern eines iPad, eines iPhone oder eines iPod Touch kabellos Inhalte aus ausgewählten Apps auszudrucken.  Diese Inhalte können beispielsweise E-Mails, Fotos oder sogar ganze Webseiten sein. Der Vorteil hierbei ist, dass keine individuellen Einstellungen oder spezielle Software von Nöten ist. Wichtig ist jedoch, dass die mobilen Endgeräte mindestens das kostenlose Softwareupdate iOS 4.2 besitzen müssen.  

 

Was ist der Unterschied zwischen Airprint und E-print?

 

Während sich der Airprint-Service von Apple ausschließlich auf das hauseigene Netzwerk beschränkt, kann mit Hilfe der von Hewlett Packard entwickelten Technologie kann von überall auf der Welt aus die Tintenpatrone des heimischen Druckers leergedruckt werden. Mit Hilfe der clodubasierten Lösung von HP lassen sich die zu druckenden Dateien einfach an eine E-Mail anhängen und an die individuelle E-Mail Adresse des Druckers versenden. Bei beiden Techniken werden keinerlei Treiber oder zusätzliche Software benötigt.

 

Google Cloud Print 

 

Der von Google entwickelte Service Cloud Print ermöglicht es dem Benutzer Dokumente und Fotos von einem Smartphone oder Tablet über Googlemail, Googledocs für mobile Endgeräte oder anderen unterstützten Apps unterwegs zu drucken. Hierfür benötigt der Benutzer jedoch einen eigenen Googlemail-Accout oder ein Googledocs-Benutzerkonto.

In Zukunft werden immer mehr Multifunktionsgeräte die Möglichkeit besitzen Dokumente kabellos von mobilen Endgerät zu drucken. Die leichte Integration in das hauseigene Netzwerk und die Komfortablität werden dabei die wichtigsten Argumente sein. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.