• seit 2000
    für Sie online
  • einfacher Kauf
    auf Rechnung
  • Lieferung
    mit DHL
  • Versandkostenfrei
    ab 80€

Was ist der Unterschied zwischen einem Toner und einer Trommel?

Günstige Toner

Sollten Sie sich schon immer gefragt haben, was eigentlich der Unterschied zwischen einer Kartusche (Toner) und einer Trommel (Drum) ist, dann sind Sie hier genau richtig.

Die Tonerkartusche, wird auch einfach als Toner bezeichnet

Beispiel einer Tonerkartusche

Die Kartusche beinhaltet das Tonerpulver, den eigentlichen Toner. In den meisten Fällen und gerade bei kleineren Geräten, wird ein sogenannter Einkomponententoner verwendet. Bei dieser Art ist das eigentliche Tonerpulver mit dem Entwickler versetzt. Durch die Vermischung von Pulver und Entwickler lassen sich kleine und wenig aufwendige Geräte bauen.

Im Gegensatz zum Einkomponententoner steht der Zweikomponententoner. Hier sind der Entwickler und das eigentliche Tonerpulver voneinander getrennt. Dies hat nicht nur zur Folge, dass Geräte die mit Zweikomponententoner arbeiten größer sind, sondern auch der Aufwand, der nötig ist um eine Seite zu drucken, steigt stark an. Dennoch bieten Systeme mit Zweikomponententoner einen entscheidenden Vorteil, der sich gerade bei großen Kopiermaschinen und ähnlichem Auszahlt. Durch die separate Unterbringung des Entwicklers lassen sich die Geräte so konstruieren, dass der Entwickler nicht verbraucht wird, was zur Folge hat, dass die laufenden Kosten stark absinken.

Die Bildtrommel oder auch Drumkit

Oft mit dem Toner verwechselt wird die Trommel (engl. Drum). Dieses Bauteil ist das eigentliche Herz des Druckers. Beispiel einer TrommelWird ein Druckauftrag gestartet, dann wird zu erst die Trommel statisch aufgeladen. Nachdem dies geschehen ist wird Sie mit einem Laserstrahl an den Stellen, an denen das Tonerpulver haften soll, entladen. Anschließend wird das Tonerpulver zugeführt. An den Stellen, an denen die Trommel nicht entladen wurde stoßen sich Tonerpulver und Trommel ab, an den entladenen Stellen ziehen sie sich an. Dies hat zur Folge, dass auf der Trommel quasi ein Negativ der zu druckenden Seite entsteht. Nun wird das Papier an der Trommel vorbei geführt, wobei es das an der Trommel haftende Tonerpulver aufnimmt. Durch anschließendes erhitzen des Papiers wird das Tonerpulver fixiert und der Ausdruck ist fertig. Die Trommel wird sehr oft in sogenannten Drum-Kits verkauft, die alles enthalten, was Sie zu einem Tausch der Trommel benötigen.

Ein Tausch wird meist erst nach dem vielfachen Tausch der Tonerkassetten fällig. Erst wenn die Oberfläche der Trommel sich nicht mehr "sauber" auf- und entladen lässt, muss ein Tausch erfolgen. Die Drucker verfügen meist über einen Zähler, der nach der errechneten Seitenleistung eine Austausch des Drumkits fordert. Meist ist aber noch genügend Qualität vorhanden um noch weiter drucken zu können. Es ist allerdings ratsam sich nach einer solchen Meldung bereits ein Drumkit zu kaufen, da der Qualitätsverlust meist sehr plötzlich eintritt. Streifen, Flecken und fehlende Druckzeichen sind dann die Folge. Die Ausdrucke lassen sich dann durch keinerlei Tricks und Kniffe mehr verbessern.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.